E-GITARRE

top egitarre

KONZERT GITARRE

top kgitarre

WESTERN GITARRE

top wgitarre

SCHLAGZEUG

top schlagzeug

GESANG

top gesang

BASS

top bass

KEYBOARD

top keyboard

KLAVIER

top klavier

Beiträge

Soraya Almanzamib doz soraya almanza
Mezzosopran

Soraya Almanza wurde in Bogota, Kolumbien, geboren. Ihre ersten musikalischen Erfahrungen sammelt sie im Kinder- und Jungendchor des Teatro Colon und bei Gesangslehrern wie Kathleen Willson, (USA), Detlef Scholz (D) und Leonel Villa Alzate (Kolumbien)

1996 singt sie als Preisträgerin des Wettbewerbs für junge Interpreten "Roberto Mantilla Alvarez" mit dem Kolumbianischen Sinfonieorchester unter der Leitung von Dimitri Manolov.

Im folgenden Jahr wird sie dritte Finalistin beim "Primer Concurso Internacional" de canto lirico der Stadt Trujillo (Peru) und gibt Konzerte mit dem dortigen Sinfonieorchester.

1998 beginnt sie ein Gesangsstudium an der "Escuela Superior de Canto de Madrid" und nimmt dort an verschiedenen Meisterkursen bei Helena Obraztsova, Elizabeth Whitehouse, Dolora Zajick, Victoria de los Angeles, Montserrat Caballe, Teresa Berganza, Maria Yu, Wolfram Rieger, Patricia Barton und Cserjan sowie an der Meisterklasse von Edith Mathis in der Salzburger Sommerakademie teil.

1999 singt sie die Solopartie im Magnificat von Bach mit dem Sinfonieorchester Chamartin im Auditorio National von Madrid und in einer konzertanten Aufführung des Orfeo von Gluck in Gran Teatro von Huelva (S) die Rolle des Orfeo.

Im Jahr 2000 wird sie am Teatro Real im Chor mit Soloverpflichtung engagiert.

In der Opernsaison 2000-2001 des Teatro Real von Madrid übernimmt sie als Cover die Rolle der “Moza” in Don Quijote von Cristóbal Halter und in der Saison 2003-2004 die Rolle der Frau des Stadtrates in der Oper Osud von Leos Janácek.

Im Zyklus “Tagebuch eines Verschwundenen” von Janácek singt sie eine der drei Frauenstimmen.

2004 beim 9. Internationalen Liedinterpretationskurs, von Wolfram Rieger in Sant Cugat del Vallés (Barcelona) erteilt, erhält sie ein Stipendium von “Juventudes Musicales”.

2005 schließt sie ihr Studium an der “Escuela Superior de Canto de Madrid” ab und erhält als Auszeichnung die Teilnahme am Veranstaltungszyklus “X Ciclo de Jóvenes Cantantes 2005”, veranstaltet vom Verein “Asociación de Amigos de la Operade Madrid” (Gesellschaft der Opernfreunde von Madrid).

Im Jahr 2006 singt sie die vierte Solostimme des Chores in “Die Entführung aus dem Serail” von Mozart am Teatro Real Madrid.

Von 2007-2008 folgt ein Studienaufenthalt in Berlin im Bereich Lied bei Wolfram Rieger und die Teilnahme an verschiedenen Meisterklassen an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin.

2009 wird sie am Teatro Real von Madrid mit der vierten Solostimme des Chores in “Idomeneo” von Mozart besetzt.

Seit Februar dieses Jahres arbeitet Soraya Almanza in Hagen als Mezzosopran beim Theater Hagen und als Gesangslehrerin bei der MIB-Musikschule in Kierspe.

 

 

Teilen

Andrea

mib doz andrea bucco 01

Soraya

mib doz soraya almanza

Ingbert

mib doz ingbert